Applaus für alle Teilnehmer!

42 Sekunden gab’s für jede(n) Sessionmoderator(in) fürs persönliche Fazit zum Touristikercamp Oberösterreich 2015. Die Zusammenfassung davon in (ungefähr) drei Wörtern:

Arbeitsgruppe Internationalisierung ins Leben rufen, vor dem Vertrieb Aufmerksamkeit und Bekanntheit steigern, Gästekarten auch als App, Bierreise mit Hilfe von Service Design entwickeln, Individualisierung in der Beherbergung ist gut, Vernetzung im Tourismus – unbedingt (virtuell und persönlich), Betriebsübergabe sozial verträglich, Keine Scheu vor Reisebloggern, Inszenierung der Natur – mit klarem Zielgruppenfokus, Kulturschaffende und Touristiker an einen Tisch, Storytelling heißt Story doing, Tourismus als Arbeitgeber attraktiv machen , Gaming ist gesellschaftsfähig, digitaler Austausch und persönlicher Dialog auf Augenhöhe sind gleichermaßen wichtig, Gäste in der Produktentwicklung einbinden, Mobilität bedeutet Perspektivenwechsel.

Applaus für alle Teilnehmer!